Herausforderung des Tages: 瑜伽

Manchmal bedarf es quadrierter Herausforderungen, um sich danach richtig gut zu fühlen. Zweisprachige SW-Design-Meetings (70% Chinesisch, 30% Englisch) bringen es jedoch erfahrungsgemäß nicht immer so ganz.

Heute jedoch: 瑜伽 (sprich: yújiā) class, Yoga. Ich habe zwar sprachlich nicht wirklich viel verstanden, aber mit zum Glück waren mir das yujia selbst zum Teil vertraut. Und gut getan hat es in jedem Fall.

Nächstes Mal wird’s noch besser, denn ich habe mir ein wenig ‚key vocabulary‘ aufschreiben lassen:

吸气 - xīqì -einatmen; 呼气 – hūqì – ausatmen; 放松 – fàngsōng – entspannen, loslassen. Und die Körperteile wiederholen schadet sicher auch nicht…

Explore posts in the same categories: de, unterwegs, zh

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: